Termine

April 2017: Hamburg – Volkspetition für eine konsequente Nachtruhe

Bitte mit unterschreiben, die Petition ist angelaufen! 10.000 Unterschriften werden benötigt, damit Senat und Bürgerschaft sich der Sache annehmen. Alles weitere beim BUND AK-Luftverkehr. Die Zahl besonders störender Flugbewegungen nach 22:00 Uhr ist in den letzten fünf Jahren kontinuierlich angestiegen – und dies trotz der sogenannten „Pünktlichkeitsoffensive“ von Senat und Flughafen.

4. April 2017:  „Laut oder fair“ – Perspektiven für einen nachhaltigen Luftverkehr

folgenden Termin möchten wir Ihnen nahe legen:
Der Arbeitskreis Luftverkehr BUND, in dem auch einige unserer Mitglieder mitwirken, hat eine Tagung über Fluglärm organisiert und lädt
hierzu alle Interessenten herzlich ein,
für Dienstag, 4. April 2017 von 10.30 bis nach 17.30 Uhr
im Museum für Völkerkunde, Rothenbaumchaussee 61.
Das Programm dieser Tagung, die eine absolute Premiere für Hamburg ist,  kann im  Flyer  oder hier auf der BUND-Seite eingesehen werden.

28. März 2017: 18:00 Uhr – Fluglärmkommission vor Ort

im großen Saal des Max-Kramp-Hauses, Duvenstedt, Duvenstedter Markt 8, 22397 Hamburg. Die Veranstaltung* ist öffentlich und soll den Bürgern Gelegenheit geben, ihre Fluglärm bezogenen Fragen direkt an Vertreter der Fluglärmschutzkommission zu stellen. Die Fragen sollten – in kurzer Form – spätestens 1 Woche vor dem Termin schriftlich bei der Geschäftsführung der FLSK eingereicht werden:

Freie und Hansestadt Hamburg – Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU)
Frau Dr. Gudrun Pieroh-Joußen, Fluglärmschutzbeauftragte (IB 20)
Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg
Tel.:        +49 (0) 40 428 40 – 2380, E-Fax:    +49 (0) 40 42 79 40 – 238, e-mail:    Fluglaerm@bue.hamburg.de

Die Beantwortung durch die FLSK erfolgt vor Ort nur, wenn der Fragesteller persönlich anwesend ist. Wer an der Teilnahme der Veranstaltung persönlich verhindert ist, sollte jemanden bitten, der für ihn die Antwort entgegen nehmen kann.
Sie können uns dazu auch ansprechen. big-fluglaerm@web.de  Das Protokoll der vorletzten Sitzung finden Sie unter: http://www.hamburg.de/contentblob/7996330/08950ac6e1f2a7035c43871268e5d16c/data/protokoll-flsk-224.pdf
*) http://www.hamburg.de/fluglaerm/4315878/fluglaerm/

1. Februar 2017: Arbeitstreffen Aktivkreis, 19:00 Uhr

Themen u.a. Feinstaubbelastung an Flughäfen, Wahljahr 2017 – Fluglärm in der Programmatik der Parteien. Interessierte: Bitte kurz mit uns kontakten > big-fluglaerm@web.de

17. November 2016: Jahres-Mitgliederversammlung

Einladung zur Jahres-Mitgliederversammlung im Bürgerhaus HH-Langenhorn, Tangstedter Landstr. 41, OG um 19:30
1. Begrüßung
2. Bericht über unsere Aktivitäten
3. Kassenbericht
4. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
5. Bericht von der Fluglärmschutzkommission, 16-Punkte-Plan, Allianz für Lärmschutz
6. Bericht über weitere Fluglärminitiativen, AK-BUND
7. Bericht über Luftmessungen (Feinststaubproblematik), geplant multimedial
8. Verschiedenes

3. November 2016: Gespräch mit der Leitung der DFS*

über sämtliche An- und Abflugprobleme, Bahnnutzungen, Flugwege, Transparenz. An diesem Gespräch werden auch Vertreter des Flughafens und die Fluglärmschutzbeauftragte teilnehmen. Das Treffen findet nicht öffentlich statt. Wer gern teilnehmen möchte, möchte sich bitte bei uns anmelden mit Angabe von Namen, Adresse und Geburtsdatum. Weitere Infos folgen dann.  Alles bereits überbelegt 🙁         *) DFS=Deutsche Flugsicherung GmbH

27. September 2016: Gespräch der Vertreter der Fluglärminitiativen mit Umweltsenator Jens Kerstan

aus Anlass der verunglimpfenden Medienberichte über die ungewöhnlich hohe Zahl der Fluglärmbeschwerden und in diesem Zusammenhang über unsere Beanstandungen über das Datenleck in den Behörden.

22. Juni 2016: Ganz schnell Robin-Wood-Petition unterschreiben!

Die Flugverkehrs-Lobby prognostiziert eine Verdoppelung des Flugverkehrs in den nächsten 20 Jahren:
Die verheerenden Folgen für das Klima werden ignoriert!
Die Umwelt-Organisation „Robin Wood“ (Gewaltfreie Aktionsgemeinschaft für Natur und Umwelt e.V.) bietet ganz aktuell die Möglichkeit, sich mit der online- Unterschrift an der Initiative von 40 Organisationen gegen den Klimaschwindel der UN-Luftfahrtorganisation zu engagieren.

„Nein zum Ausbau des Flugverkehrs! Keine falschen Klimalösungen!“

http://systemchange-not-climatechange.at/globale-flug-kampagne/
http://systemchange-not-climatechange.at/     (Internet-Explorer)


27. April 2016: Tag gegen den Lärm!       

Presseinfo der Bundesvereinigung (BVF) zum T.g.L.


2. März 2016: Diskussionsveranstaltung zu Fluglärm

Die aktuelle Fluglärmsituation ist besorgniserregend, der Aufwärtstrend hält an. Wir wollen hierzu mit der Hamburger Fluglärmbeauftragten Frau Dr. Gudrun Pieroh-Joußen diskutieren, sowie uns über die Entwicklungen am Flughafen informieren lassen. Gäste und Interessierte sind willkommen.
Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstr. 41, 22415 Hamburg, 1. Stock, 18:00 Uhr.


10. Februar 2016: Treffen BIG-Aktivkreis

Vorstands-Arbeitstreffen 19:00. Interessierte mögen uns bitte vorher kontaktieren.
big-fluglaerm@web.de  oder  FN 040-5322174


4. November 2015: Jahres-Mitgliederversammlung BIG,

                                         19:30 im Bürgerhaus Langenhorn


1. Oktober 2015: nächste Bürgerfragestunde der

                             Fluglärmschutz-Kommission

Die nächste Bürgerfragestunde der Fluglärmschutzkommission findet in Lurup statt, weil man der Bevölkerung dort eine bessere Möglichkeit geben möchte, Fragen zum Fluglärm an die Kommission zu stellen. Am Donnerstag, 1. Oktober 2015, 18:00 Uhr, Stadttheilhaus Lurup, Böverstland 38, 22547 Hamburg. Sie sollten Ihre Fragen rechtzeitig vorher schriftlich einreichen bei der Fluglärmschutzbeauftragten, z.B. per email unter    >>     fluglaerm@bue.hamburg.de      oder vor der Sitzung beim Vorsitzenden der Kommission abgeben. Die Fragen werden in Reihenfolge ihres zeitlichen Eintreffens aufgerufen. Die Beantwortung einer Frage hängt davon ab, dass der Fragesteller oder eine von ihm beauftragte Person dann anwesend ist. Nachfolgend die links zu dem

Protokoll der letzten Bürgerfragestunde der FLSK,
dem 16-Punkte Maßnahmenplan,

Darstellung: Einhaltung der Bahnbenutzungregeln nach 22:00 Uhr, erstes Halbjahr 2015.


29.4.2015: Mittwoch –  Internationaler Tag gegen Lärm

Wir rufen auf zur aktiven Teilnahme an unserer Mahnwache zum „Internationalen Tag gegen Lärm“, am Flughafen Hamburg – Terminal 2.

am Mittwoch, den 29.4.2015, findet ab 18 Uhr im Flughafengebäude, Terminal 2, eine gemeinsame Mahnwache der Hamburger und Schleswig-Holsteiner Bürgerinitiativen gegen Fluglärm statt. Ziel ist die Solidarisierung mit den bundesweiten Lärmschutzinitiativen, die unter dem Motto „Lärm – voll nervig!“ in Berlin ihren Protest kund tun. Unser Treffpunkt ist das Temrinal 2 im Rolltreppenbereich. Gegen 18.30 Uhr ist eine gemeinsame Minute der Stille vorgesehen, um zu demonstieren, was uns durch Fluglärm täglich an Ruhe geraubt wird.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen – gern in dunkler Kleidung, um der Trauer ob der verlorenen Ruhe auch optisch Ausdruck zu verleihen. Wir treten gemeinsam auf mit den Initiativen: BAW Bürgerinitativen Alstertal Walddörfer Ahrensburg, NIG für Fluglärmschutz e.V., Notgemeinschaft der Flughafenanlieger e.V.

BI's-Hamburg

Weitere Informationen: www.tag-gegen-Laerm.de   Plakat   Mahnwache  weitere Informationen


 

20.02.2015: Bürgerfragestunde der Fluglärmschutz-Kommission

um 10:15 im Airport Conference Center Lilienthal-Haus, Flughafenstraße 1 – 3, 22335 Hamburg, Sitzungsraum Berlin. http://goo.gl/maps/dFVHB.
Es wäre gerade jetzt vor der nächsten Bürgerschaftswahl (15.2.2015) wichtig, dass Sie dort ihre Fragen stellen.

Bitte diese vorher schriftlich einreichen bei der Fluglärmschutzbeauftragten:

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Amt für Immissionsschutz und Betriebe (IB), Abt. Lärmbekämpfung – FLSK
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
E-Mail: fluglaerm@bsu.hamburg.de
oder beim Vorsitzenden der Kommission, Herrn Rösler: harald.roesler@hamburg-nord.hamburg.de
oder schriftlich vor der Sitzung beim Vorsitzenden.

Beitrag vom 09. Januar 2015


12.01.2015:  1.Fluglärm-Montags-Demo, Flughafen HH Term. 1

—> Flyer ansehen oder downloaden
Diese Demonstration, die BIG unterstützt, ist von der BAW organisiert, rechtlich zulässig bzw. auch genehmigt.
Treffpunkt (12.Januar 2015, 18:00 Uhr) für die Demo ist Terminal 1, Abflugbereich an den Rolltreppen, also oben.
Der Bereich ist von außen (Vorfahrt Ebene Abflug) einsehbar, von unten (Ankunft, T 1) ebenfalls.
Anreise mit der S-Bahn: in Fahrrichtung weitergehen, den Bahnhof verlassen und zum Abflugbereich gehen! Wir bitten Sie, hier unbedingt Präsenz zu zeigen. Je mehr Betroffene anwesend sind, desto mehr Eindruck macht so ein Auftritt – hier voraussichtlich sehr gesittet bürgerlich.
Es geht ganz allgemein um Fluglärmreduzierung, keine Individual- oder Lokalinteressen.
Alle Fluglärminitiativen der Region sind dabei. Plakat s. Anlage.
Wer hier noch aktiv helfen kann, möge sich bitte per e-mail oder telefonisch melden.
Damit der Teilnehmerumfang etwas besser eingeschätzt werden kann, wird gebeten, dass man sich anonym bei diesem Umfragelink anmelden möchte (s.a. Hamburger Abendblatt)

Beitrag vom 31. Dezember 2015


13.1.2015: Sitzung des Umweltausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft (Dienstag)

(Fortsetzung vom 11.12.14), Dienstag, 13. Januar 2015, 16 Uhr, im Rathaus, Raum 151.
Die Rathausfraktionen versuchen einen weiteren interfraktionellen Antrag zu stellen, in dem auch die Kompetenzen der/des Fluglärmschutzbeauftragten erweitert werden sollen.
Hieran haben wir zuletzt mit den jeweiligen Parteivertretern gearbeitet. Deshalb ist von großer Wichtigkeit, dass viele Lärmbetroffene durch ihre Anwesenheit Interesse zeigen und die Forderung damit unterstützen.
Unter TO Punkt 3 geht es nochmals um die verkürzten/verlängerten Anflüge im Nordosten, sowie um die Stellungnahme des Senats zu dem Ersuchen der Bürgerschaft vom 7. Mai 2014 „Bericht des Umweltausschusses über die Drucksachen 20/7403 und 20/7574: Fluglärmschutz durchsetzen – Nachtruhe sichern und Fluglärmschutz in Hamburg weiter verbessern“

Beitrag vom 30. Dezember 2015


11.12.2014: Rathaus Hamburg – Umweltausschuss

dort werden ab 17 Uhr im Raum 151, ab TOP 3 Flughafenthemen erörtert.
Der Ausschuss tagt öffentlich, Fragen aus dem Publikum sind nicht vorgesehen, trotzdem sollten möglichst viele Bürger-Innen ihr Interesse zeigen, aufgrund der aktuellen Fluglärmproblematiken.

>Verkürzte Anflüge – Änderung des Luftfahrthandbuchs. _(HH-Bü,-Große Anfrage GRÜNE)

>Nachtruhe sichern und Fluglärmschutz in Hamburg weiter _verbessern. (Drucksache 20/11593)

Die komplette Tagesordnung ist hier zu finden.

Beitrag vom 09. Dezember 2014


 

12.12.14: 10.15 Uhr FLSK-Bürgerfragestunde

am Freitag, den 12. Dez. 2014, 10.15 bis 10.45 Uhr
im Airport Conference Center Lilienthal-Haus,
Flughafenstraße 1 – 3, 22335 Hamburg, Sitzungsraum Berlin
http://goo.gl/maps/dFVHB

Protokolle der Fluglärmkommission:
https://www.hamburg.de/fluglaermschutzkommission/

Beitrag vom 30. Oktober 2014

 


 

 12.11.14: Jahresmitgliederversammlung BIG – Fluglärm e.V.

am 12.11.14, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus HH-Langenhorn, Tangstedter Landstr. 41, 1. Stock
Ort: http://goo.gl/maps/Rp6Mi oder http://goo.gl/maps/PLxA0

Politiker stellen ihre Vorhaben zu Fluglärmreduzierung in ihren
Wahlprogrammen für die HH-Bürgerschaftswahl im Februar 2015 dar.
Gäste sind willkommen.

Beitrag vom 29. Oktober 2014